Gemeinsam lesen #124: Giovanna Fletcher - Some Kind of Wonderful

 Hallo, ihr Lieben!
Heute zum 124. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil. Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher hat das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen!


Und nun zu den Fragen für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ganz frisch werde ich heute Some Kind of Wonderful von Giovanna Fletcher beginnen und befinde mich daher erst auf Seite 1. 

Darum geht's: 
When the love of your life says you're not The One, who are you? Lizzy and Ian have been a couple since the first week of university. Now, after celebrating a decade together, everyone thinks they're about to get engaged. Instead, a romantic escape to Dubai leaves Lizzy with no ring, no fiancé and no future. Lizzy is heartbroken - but through the tears, she sees an opportunity. This is her moment to discover what she's been missing while playing Ian's ideal 'better half'. But how much has Ian changed her, and who should she be without him? Determined to discover who she is at heart, Lizzy sets out to rediscover the girl she was before - and, in the meantime, have a little fun . . .
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"My phone bleeps at me via my headphones, interrupting the sound of Ryan Adams as he tries to calm me down with his soulful voice and the skilful bell-like picking of his guitar."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 
Endlich mal wieder ein englisches Buch, endlich mal wieder eine Geschichte von Giovanna Fletcher! Billy and me und You're the One That I Want waren so tolle Geschichten aus ihrer Feder (mittlerweile auch in der deutschen Übersetzung erhältlich!). Dream a Little Dream lasse ich erstmal aus und widme mich ihrem aktuellem Roman, weil es vom Inhalt her einfach nach Hach klingt. Das brauche ich jetzt bei all der Arbeit vor den Halbjahreszeugnissen und da macht es mir auch nichts aus, wenn das Buch in englischer Sprache vorliegt, weil Giovannas Bücher inhaltlich schon tiefer gehen, aber keinesfalls zu komplex sind. Giovanna Fletcher ist übrigens die Ehefrau von Tom Fletcher, dessen Weihnachtosaurus ja hier ordentlich die Runde gemacht hat (auch bei mir, sogar bei unserem Vorlesewettbewerb in der Schule!). In den UK gehören beide zu den Top-Promis, einerseits weil Tom Fletcher auch Mitglied der sehr erfolgreichen Band McFly (Lieblingsband für immer!) ist, Songs für One Direction schrieb und schon vor The Christmasaurus mehrere Kinderbücher veröffentlichte, die insbesondere für Erstleser geschrieben und illustriert sind - da bleibt Frau ja kaum unbedeutend. Andererseits engagiert Giovanna selbst sich für verschiedenste Aktionen, momentan vor allem für die Prävention von Brustkrebs. Außerdem werden die beiden als Vorzeige-Eltern gehandelt. Giovanna brachte nun gen Ende von 2017 auch einen Mama-Ratgeber heraus, der ziemlich erfolgreich ist, in Deutschland aber (noch) nicht übersetzt. Tom wurde, ich meine 2015 oder 2016, zum Dad Of The Year gekürt. Natürlich sagen diese Auszeichnungen am Ende des Tages dann doch nicht wirklich viel über deren tatsächlichen Qualitäten aus, aber das, wofür die beiden so stehen, ist ja in erster Linie nichts Verwerfliches. Ganz im Gegenteil ;-)
 
4. Seid ihr schinmal in die Versuchung gekommen, die letzten Seiten eines Buches zuerst zu lesen?
Warum sollte ich dies tun? Dann brauche ich die Geschichte ja nicht mehr lesen, wenn ich weiß, wie es ausgeht. Ich kenne aber tatsächlich Menschen, die das machen. Begründung: damit sie wissen, ob das Ende für sie verkraftbar/vertretbar ist. Muss ich persönlich nicht verstehen, aber jeder so wie er möchte. Stattdessen lese ich bei langweiligen Kapiteln gerne mal quer. Nicht bei jedem Buch, aber es gibt manchmal so Bücher, das weiß ich, was auf den kommenden Seiten steht beziehungsweise kann es erahnen, vor allem dann wenn sich der Autor mal wieder in ausufernde Beschreibungen verflüchtigt. Aber sonst cheate ich nicht ;-)


 Lest ihr die letzten Seiten eines Buches, bevor ihr das eigentliche Buch lest? Und überdies: was lest ihr in dieser Woche? Schreibt es mir in die Kommentare! :-) (so viel "lest" in einem Absatz, uiuiui!)

Ich wünsche euch einen superguten Tag! 


All content and images ©maaraavillosa 2013-2017 unless stated otherwise. Powered by Blogger.
Back to Top