Gemeinsam lesen #110: Anne Freytag - Den Mund voll ungesagter Dinge

 Hallöchen, ihr Lieben! 
Heute nehme ich bereits zum 110. Mal (und auch auf Empfehlung der lieben Inka von Lebensleseliebelust, die das wirklich sehr sehr fleißig auf ihrem Blog verfolgt!) an der Gemeinsam lesen-Aktion teil. Asaviels Bücher-Allerlei, die Schöpferin dieses Projekts, hat zwar aufgehört, aber Schlunzenbücher hat das Projekt quasi adoptiert und führen es nun weiter. 

Bei Gemeinsam lesen handelt es sich um einen Currently Reading-Beitrag, der sich aus vier Fragen zusammensetzt. Drei davon sind immer die gleichen, ergänzend dazu gibt es dann nochmal eine sich stets variierende Frage. Eine schöne Sache, um ein paar Gedanken zum jeweiligen Buch zu teilen, sich über Bücher auszutauschen und vor allem um andere Blogs kennenzulernen!

Und nun zu den Fragen für diese Woche:


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag und bin aktuell auf Seite 65.

Darum geht's: 
Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Als das Lied von Neuem beginnt, drehe ich mich auf die Seite.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 
Letzte Woche habe ich Den Mund voll ungesagter Dinge noch bei der lieben Nicole von Nicoles Bibliothek gesehen und kommentiert, dass ich mir das Buch aufgrund des Hypes erst nach dem Hype zulegen wollen würde. Vor allem weil LGBTQ+ gerade der Kassenschlager überhaupt zu sein scheint, bin ich sehr skeptisch, was die Geschichte angeht. Ich will da keine Klischees lesen. Und ich will, dass möglichst wenig Stereotypen bedient werden, die der Thematik einfach nicht dienlich sind. Nun stand das Buch aber ganz frisch in der Bibliothek (die entdecke ich gerade wieder ein bisschen für mich neu) und da dachte ich, dass ich dem Ganzen einfach eher die Chance gebe und hoffe natürlich sehr, dass es mich ebenso begeistern kann, wie viele andere meiner liebsten Buchbloggerkolleginnen. Habt ihr die Geschichte schon gelesen?
 
4. Hast du ein buchiges Herzensprojekt oder ein Lieblingsbuch, für das du keine Gelegenheit verstreichen lässt, um es präsent zu machen, weil du denkst, dass jeder es kennen sollte? Erzähle uns davon!
Also ich finde ja, dass jeder, und wirklich jeder, die The Passage-Trilogie von Justin Cronin gelesen haben sollte. Aber ich gehe nun auch nicht hin, und missioniere.
  
 Schreibt mir auch mal euer absolutes Must Read-Buch auf, das interessiert mich! Und überdies: was lest ihr in dieser Woche? Schreibt es mir in die Kommentare! :-)

Ich wünsche euch einen superguten Tag!