Lesemonat April 2017

Einen wunderschönen guten Tag, ihr Lieben! 
Ich glaube, ich habe es so langsam mit der Leserei wieder drauf. Zwar hatte ich im April Osterferien, die sicherlich auch dazu beigetragen haben, etwas mehr zu lesen, aber auch in der Zeit davor und danach habe ich vermehrt zum Buch gegriffen und bin weniger vor Serien (aktuell wieder One Tree Hill) versackt. Auch habe ich im April nach langer Zeit mal wieder Bücher aus der Bibliothek geliehen. Das ist natürlich für das ohnehin schon überquellende Bücherregal immer super! 
Qualitätsmäßig war im April auch alles mit dabei. Richtig gut gefallen hat mir die Graphic Novel Drei Steine von Nils Oskamp! Mit AchtNacht konnte mich Sebastian Fitzek schon weitaus mehr mitreißen, als mit Das Paket im März. This New World von Laura Newman fand ich als ersten Band einer Dilogie und in Anbetracht der Entwicklung der Autorin sowie ihr Vorgehen bei diesem Buch, was die Gestaltung angeht, wirklich klasse! Ich bin sehr gespannt, auf den zweiten Teil. Rainer Wekwerths Camp 21 und Anne Freytags Den Mund voll ungesagter Dinge waren beides solide Geschichten, da wäre aber bestimmt noch mehr gegangen. Auch an Katie Marshs Du erinnerst mich an morgen hatte ich eindeutig mehr Erwartungen. Schlusslicht bildet Spinner von Benedict Wells in der alten Version. Mittlerweile ist schon eine überarbeitete Fassung auf dem Buchmarkt erschienen, vielleicht ist diese besser. Die Erstfassung hat mich jedenfalls leider sehr gelangweilt und war auch vom Stil her alles andere als gut. Die letzte Woche in Berlin eines scheiternden Schriftstellers war für mich persönlich ziemlich nichtssagend und so habe ich für rund 300 Buchseiten drei Wochen gebraucht, weil sich immer wieder andere Bücher dazwischen gedrängt haben, da spannender. Da war Fast genial um Längen besser, wirklich!

Insgesamt waren dies 2459 gelesene Buchseiten, was etwa 82 Seiten pro Tag ausmachte. Mein aktuelles Hörbuch konnte ich im April leider noch immernoch nicht beenden, das wandert also mit in den Mai.

Was war sonst noch buchiges los? 

Neben der kleinen Blogleserunde von mir und der lieben Livia (hier geht's zum Beitrag) und der damit verbundenen Verlosung zum Welttag des Buches 2017, war ich außerdem noch auf eine Lesung in Dortmund eingeladen. Katrin Koppold stellte ihren Sommerroman Immer wieder im Sommer im Literaturhaus Dortmund vor. Die liebe Sabrina von Bookwives hat da wirklich eine tolle Veranstaltung organisiert, außerdem konnte ich meine Lieblingsbakers schneller wiedersehen, als gedacht :-)

Jetzt müssen nur noch all diese Beiträge mal abgetippt werden. Wo es nun mit dem Lesen wieder besser läuft, hinke ich neuerdings mit der Schreiberei hinterher. Irgendwas ist immer, vielleicht bessert sich dies nun auch im Mai.

Wie verlief denn euer Lesemonat April? Gab es High- oder Lowlights? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!




Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Da hast du aber interessante Bücher gelesen. 'Achtnacht und 'Camp 21' stehen noch auf meiner Wunschliste. Mal sehen, was deine Rezis sagen werden :D
    Mein Monatshighlight war 'Zorn und Morgenröte' von Renée Ahdieh - absolut tolles Buch!
    Liebste Grüße
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jessi :)

      Bei "Camp 21" dachte ich gen Ende so, dass da irgendwie ein zweiter Teil kommen muss. So ganz rund war die Geschichte dann nämlich nicht, wenn man mal von einem Einzelband ausgeht.

      Viele liebe Grüße an dich,
      Patrizia :)

      Löschen
  2. Hi Patrizia!

    AchtNacht hab ich auch gelesen, das fand ich ja richtig cool umgesetzt! Kennst du den Film "The Purge" auch? Ist schon ein heftiges Szenario oder? Aber so wie Fitzek es geschrieben hat, kann man es sich sogar noch eher vorstellen, genug solche "doofen" Leute gibts ja leider ...

    "This new world" hab ich auf meiner Wunschliste, mal schauen, wann das bei mir einzieht. Die Meinungen dazu sind ja bisher eher gemischt, was ich bisher so gesehen hab ^^

    Ich hatte im April zum Glück keinen Flop - dafür "nur" ein Highlight und das war ein re-read *lach* Aber alle anderen Bücher waren auch toll :D

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alex :)

      Ich fand "Achtnacht" im Gegensatz zur Filmvorlage auch richtig gut. Ich habe mir "The Purge 3" angeguckt, was ein kranker Sch*** :D Da hat es mir in Buchform wesentlich besser gefallen, da vorstellbarer, wie du es auch schon selbst sagst!

      Laura Newman hat sich in "This New World 1" vor allem viel Zeit gelassen, um die Welt ausgiebig vorzustellen. Das fand ich richtig gut. Man könnte ihr zwar vorwerfen zu ausschweifend zu sein, aber wenn der zweite Band dann ein einziger Showdown wird, war es den Vorspann definitiv wert :)

      ReReads sagen ja schon für sich, dass sie ein Highlight sind, sonst würde man es ja nicht nochmal mit ihnen tun :D Prima!

      Viele liebe Grüße an dich zurück,
      Patrizia :)

      Löschen
  3. Hallo Patrizia,

    schöne Bücher hast du gelesen. "Camp 21" und "AchtNacht" habe ich auch noch hier. Bei "AchtNacht" habe ich aber irgendwie Angst, dass es mich zu sehr an "The Purge" erinnert. "Camp 21" hat ja bei dir nicht ganz so gut abgeschnitten....

    Hier ist mein Monatsrückblick.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  4. Ahoy Patrizia,

    mit Camp21 hatte ich mal geliebäugelt, aber schon öfters gehört, dass es überhaupt nicht an Wekwerths geniale Labyrinth- Trilogie ranreicht... Ansonsten habe ich von deinen Titeln noch nichts gelesen ;)

    Mein April war wieder ein aufregender, schneller Monat... Ich bin 18 geworden, die Uni hat wieder begonnen, ich war zwei Tage in Florenz... viel schönes also ♥ Büchertechnisch zwei Highlights, ein Flop - Die Schiffe der Waidami und Der Prinz der Elfen kann ich dir nur ans Herz legen, zwei wundervolle, auf ihre Art bezaubernde Bücher! *-*

    Ich lasse dir mal den Link zu meinem Rückblick da, vielleicht hast du ja Lust auf Stöbern :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/04/epilog-april-17.html

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)
    AchtNacht steht auch noch auf meiner Wunschliste, genauso wie das Buch von Anne Freytag.
    Insgesamt ist es doch eine gute Mischung bei dir geworden :)
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen